Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Neustadt > 20 Jahre Kultursommer der Region Hannover
Bubliczki (Foto: Region Hannover)
Veranstaltungen-Neustadt

20 Jahre Kultursommer der Region Hannover

Neustadt – Sommer, Sonne, Musik – der Kultursommer lädt in diesem Jahr zum 20. Mal dazu ein, neue, ungewöhnliche Orte in der Region Hannover zu entdecken und musikalische Höhepunkte zu erleben. Ob in der Kleingartenkolonie, im Tierpark oder auf dem Rittergut: Sechs Wochen lang bieten 25 Konzerte unterschiedlichster Musikgenres ganz besondere Hörerlebnisse.

Neustadt: Konzerte der IFF-Sommerakademie

Workshop-Konzert, Donnerstag, 9. August, 19 Uhr
Die Frühstudierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover stellen die Ergebnisse der Workshops Improvisation, Choreographie, West-Side-Story-Arrangements sowie eigene Kompositionen vor.
Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt a. Rbge.
Eintritt frei | Barrierefrei

Orchesterkonzert, Samstag, 11. August, 18 Uhr
Solisten des IFF spielen zusammen mit der Studentischen Philharmonie Hannover unter der Leitung von Prof. Martin Brauß Konzertsätze aus verschiedenen Epochen.
Liebfrauenkirche Neustadt , An der Liebfrauenkirche, 31535 Neustadt a. Rbge.
Eintritt 10 Euro | ermäßigt 5 Euro

Kammermusik Matinee, Sonntag, 12. August | 11.30 Uhr
Solo- und Kammermusik mit den Frühstudierenden erklingt zum
Abschluss der Sommerakademie.
Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt am Rübenberge
Eintritt frei | Barrierefrei

Wedemark: Kelpie – ausverkauft!
Termin: Freitag, 10. August | 20 Uhr
Ort: Moorinformationszentrum Resse (MOORiZ), Altes Dorf 1 b, 30900 Wedemark
Eintritt: 14,20 Euro | im MooriZ 12 Euro
Das Duo Kelpie, Kerstin Blodig und Ian Melrose, beide Sänger und begnadete Instrumentalisten, interpretieren beliebte Lieder, die gleichzeitig faszinieren wie berühren. Das Konzert ist ausverkauft.

Wennigsen: Bubliczki
Termin: Samstag, 11. August, 20 Uhr
Ort: Kornbrennerei Warnecke | Deisterstr. 4 | 30974 Wennigsen OT Bredenbeck
Eintritt: 19,70 Euro | ermäßigt 10,00 Euro
Die Band Bubliczki ist ein polnisches Septett, das im Jahr 2007 von Mateusz Czarnowski gegründet wurde und heute als eine der spannendsten Bands der polnischen Folk-Szene gilt. Neben den vorherrschenden Blasinstrumenten ergänzen Violine, Bassgitarre, Akkordeon und Perkussion das musikalische Repertoire. Stilistisch reist die Band zu rumänischen Tanzpartys, serbischen Hochzeiten, in die ungarische Steppe oder in türkische Vororte.

Neustädter Land: Orgelrundfahrt
Termin: Sonntag, 12. August
Eintritt: 40 Euro gesamt (inkl. Busfahrt und Abschlusskonzert) | 25 Euro Orgelreise allein (eigene Anreise, inkl. Kaffee und Kuchen in Helstorf)
17 Euro nur Abschlusskonzert/15 Euro bei direkter Buchung über die Kirchengemeinde
Jahrhundertelang begleitete der Klang der Orgel aufs Engste das Leben der Menschen; jede Orgellandschaft spiegelt den ganz unverwechselbaren Charakter der Musikkultur einer Region. Das Neustädter Land, als Orgellandschaft bislang noch wenig im Blickfeld, hat faszinierende historische Instrumente zu bieten. Im Rahmen des Kultursommers werden vier der schönsten aus vier Epochen mit passender Musik und spannenden Erläuterungen vorgestellt.

13.30 Uhr Abfahrt des Busses ab Neustadt am Rübenberge, Busbahnhof
14.00 Uhr Dorfkirche St. Ursula Dudensen – „Mit satt anhaltenden Griffen“ Barocke Liedbearbeitungen, Claudia Wortmann (Wunstorf) an der Zuberbier-Orgel von 1754
15.10 Uhr Barocke Dorfkirche Helstorf – „Rund um Bach“ Thüringische Klangwelten, Claudia Wortmann und Jan Katzschke an der Heyder-Orgel von 1864
16.30 Uhr Romanische Kirche St. Osdag Mandelsloh – „Con moto maestoso“ Dramatiker der Romantik, Jan Katzschke (Helstorf) an der Furtwängler-Orgel von 1878
17.30 Uhr Klassizistische Kirche St. Gorgonius Niedernstöcken – ABSCHLUSSKONZERT „Legenden und Poesien“ Träumerische Spätromantik, Jessyca Flemming (Berlin), Harfe, Stefan Kießling (Leipzig) an der Furtwängler & Hammer-Orgel von 1912
ca. 20 Uhr Rückkehr des Busses nach Neustadt am Rübenberge, Busbahnhof

Karten und Informationen

Neben dem kulturellen Genuss bieten die Veranstalter vor Ort kulinarische Köstlichkeiten und zum Teil auch Führungen an. Das Programmheft verrät außerdem, wie man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum jeweiligen Veranstaltungsort kommt. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, direkt bei den Veranstaltern und im Internet unter www.reservix.de. Das vollständige Programm ist im Internet unter www.hannover.de/kultursommer abrufbar. Programmhefte liegen im Bürgerbüro der Region Hannover, in den Informationsstellen der Städte und Gemeinden sowie direkt bei den Veranstaltern aus. Weitere Informationen gibt es beim Team Kultur der Region Hannover unter Telefon (0511) 61625200.

NCN/jh

Teilen Sie diesen Beitrag