Start > Aktuelles > Viele Fundtiere im Tierheim Steinhuder Meer
Bongo u. Piccolo= zwei der gefundenen „Deutschen Riesen“ (Foto: Tierschutzverein Wunstorf und Umgebung)
Aktuelles

Viele Fundtiere im Tierheim Steinhuder Meer

Neustadt –

Während der Tierschutzverein Wunstorf und Umgebung in den letzten Jahren vor den Ferien keinen nennenswerten Anstieg von Fundtieren feststellen konnte, ist es in diesem Jahr anders.

Hugo, ein gefundener Kater mit Bissverletzung am Kopf (Foto: Tierschutzverein Wunstorf und Umgebung)

„Zwar wurden bisher keine Hunde gefunden, die nicht sofort zurückvermittelt werden konnten und wir hoffen, dass das auch so bleibt, aber wir mussten noch nie in nur knapp vier Wochen 11 gefundene Kaninchen aufnehmen,“ teilt uns Ralf Klänhemmer, Vorsitzender des Tierschutzvereines, mit.

„Da die Tiere nicht alle weggelaufen sein können, müssen wir leider davon ausgehen,  dass sie ausgesetzt wurden. Dies vor dem Hintergrund, dass sie gruppenweise gefunden wurden“

Auch bei den Katzen ist derzeit leider festzustellen, dass die Anzahl der gefundenen Tiere zunimmt und sich niemand meldet, der diese vermisst.

„Bei den Katzen kommt erschwerend hinzu, dass diese zum Teil verletzt, krank oder einfach sehr jung sind, so dass sie nicht vermittelt werden können. Wir sind froh, dass wir mit unserer neuen Katzenhütte auf dem Gelände die Möglichkeit haben, scheue Katzen  dort unterzubringen, was die Situation im  Katzenbereich ein wenig entspannt“.

Tilly, eine gefundene Katze mit haarlosen Stellen am Kopf, wohl wg. Allergie (Foto: Tierschutzverein Wunstorf und Umgebung)

Derzeit ist das Tierheim mit 7 Hunden, 42 Katzen und 9 Kaninchen, sowie zusätzlich vielen Pensionstieren, die während des Urlaubs ihrer Besitzer im Tierheim leben, sehr voll.

Der Tierschutzverein hofft, dass sich die Situation durch die Vermittlung der eigenen Tiere bald ein wenig entspannt.

NCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag