Themenfoto
Neustadt kocht

Allein ihr Duft wirkt betörend und appetitanregend – die Minze
Minze – Mentha ist gesund und tut einfach gut

Außerdem sorgt Minze für die nötige Flüssigkeitszufuhr an heißen Tagen und verschafft uns ganz nebenbei noch ein gutes Mundgefühl. Nicht umsonst gibt es auch Kaugummi und Zahnpasta mit kräftigem Minzaroma, schon seit Jahrhunderten weiß man um die Wirkung des duftenden Krautes gegen schlechten Atem. Auch als Heilkraut ist die Minze ein altbewährtes Hausmittel und entfaltet ihre wohltuende Wirkung vor allem bei allerlei Magen-Darm-Erkrankungen, wie Magenkrämpfen, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Völlegefühl, Brechreiz oder Sodbrennen, aber auch bei Kopfschmerzen. Frische Minze erntet man am besten morgens, denn dann ist der Gehalt an ätherischen Ölen am höchsten.

 

Rezept für 4 Personen

1000 ml Wasser, kochend

2 Beutel schwarzer Tee

2 Beutel Pferferminz Tee

2 Beutel Früchte Tee

frischer Zitronensaft

n.B. Zucker oder Süßstoff , zum süßen mit Honig eignet sich am besten der Akazienhonig, da dieser von Natur aus flüssig ist.

Eis-Würfel

Die Teebeutel mit kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Die Teebeutel herausnehmen und den Tee erkalten lassen. Mit Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Unbedingt im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Servieren ein paar Eiswürfel zufügen

NCN/ar

 

Teilen Sie diesen Beitrag