Start > Aktuelles > Eine Brandserie in Neustadt beschäftigt die Feuerwehr
(Foto: FEUERWEHR)
Aktuelles

Eine Brandserie in Neustadt beschäftigt die Feuerwehr

Neustadt – Eine Brandserie in Neustadt am Wochenende sorgt für den erhöhten Einsatz der Feuerwehr. Neben den brennenden Paletten musste die Feuerwehr auch zu einem Strohballenbrand und einer Reihe in Flammen stehender PKWs ausrücken.

(Foto: FEUERWEHR)

Gegen 1.20 Uhr in der Nacht zu Sonntag ist die Feuerwehr Neustadt zu mehreren brennenden Paletten an der Moorstraße alarmiert worden.

Auf dem Gelände der Firma ASB Grünland haben bei Eintreffen der Feuerwehr mehrere hundert Einwegpaletten gebrannt. Einsatzleiter Jan Florian Krippner hat eine Wasserversorgung von dem etwa 300m entfernten Hydranten am Ortseingang aufbauen lassen.

Parallel wurde die Ortsfeuerwehr Mardorf alarmiert um mit ihren wasserführenden Fahrzeugen einen Pendelverkehr zu fahren damit ausreichend Löschwasser an der Einsatzstelle zur Verfügung steht.

Das Feuer wurde mit drei C-Rohren von zwei Sieten bekämpft, im Zuge der Löscharbeiten kam ein Gabelstabler und ein Radlader der Firma ASB in Einsatz um die Paletten auseinander zu fahren.

Die Feuerwehr Hagen hat gegen 5 Uhr das Feuerwehrhaus in Neustadt besetzt, falls noch weitere Einsätze kommen sollten. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte aus Neustadt und Mardorf im Einsatz.

Gestern Nacht wurde die Feuerwehr Bordenau dann gegen 2.45 Uhr zu einem Strohballenbrand alarmiert. Vor Ort brannten ca. 200 Rundballen auf einer geschätzten Länge von 70m. Daher wurde die Alarmstufe erhöht und zusätzlich die Feuerwehren Neustadt und Otternhagen zur Einsatzstelle gerufen.

Mit Hilfe von Radladern wurden die Stroballen auseinandergezogen und mit mehreren Strahlrohren abgelöscht. Um einen größeren Löscherfolg zu erzielen wurde mit Netzmittel gearbeitet.

Gegen 4 Uhr wurde weitere Verstärkung angefordert und die Feuerwehr Basse/Averhoy alarmiert um vorhandene Kräfte abzulösen.

Aufgrund der langen Einsatzdauer kümmerte sich die Verpflegungseinheit aus Poggenhagen um die Versorgung der Einsatzkräfte.

Ab 7 Uhr wurden erste Düsenachläuche über das Stroh verteilt um noch effektiver vorgehen zu können. Bis Feuer aus gemeldet werden konnte, sind noch einige Stunden vergangen.

Unter der Leitung von Bordenaus Ortsbrandmeister Dirk Neugebauer sind ca. 50 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst im Einsatz gewesen.

Noch während die Löscharbeiten bei der Firma ASB und in Bordenau am Laufen waren, wurden die Ortsfeuerwehren Neustadt, das Tanklöschfahrzeug Mardorf und die Ortsfeuerwehr Poggenhagen zu einem weiteren Einsatz alarmiert.

An der Moordorferstraße in Poggenhagen brannten auf einem Gelände mehrere PKW. Unter Leitung von Michael Freier aus Neustadt wurde das Feuer von zwei Atemschutztrupps mit zwei C-Rohren und im Anschluss mit Mittelschaum abgelöscht. Im Einsatz waren insgesamt 20 Einsatzkräfte.

NCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag