Start > Polizeimeldungen-Neustadt > Leicht verletzter Radfahrer und Zusammenstoß mit Motorrad bei Güterzugunfällen
Themenfoto
Polizeimeldungen-Neustadt

Leicht verletzter Radfahrer und Zusammenstoß mit Motorrad bei Güterzugunfällen

Verkehrsunfall (Güterzug/Fahrrad) Trunkenheit im Verkehr –Radfahrer nur leicht verletzt

Neustadt – Am 16.08.2019, gegen 21.46 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Radfahrer den Radweg entlang der Moordorfer Straße. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kam er zu Fall und stürzte im
Bereich des Bahnüberganges.

Hierbei verletzte er sich und blieb in der Nähe der Gleise liegen. Ein durchfahrender Güterzug überfuhr kurze Zeit später das Fahrrad, welches komplett zerstört wurde.

Der Radfahrer wurde nur durch den eigentlichen Sturz leicht verletzt, ihm wurde eine Blutprobe entnommen, nachdem ein Atemalkoholtest 1,86 Promille ergeben hatte.

Verkehrsunfall (Güterzug/Krad)– ohne Verletzte

Am 17.08.2019, gegen 01.53 Uhr, kam es auf dem Bahnübergang L 192/Himmelreich zu einem Zusammenstoß zwischen einem Motorrad (Yamaha) und einem Güterzug.

Ein Zeuge hatte zunächst bemerkt, wie eine Person ein Motorrad aus dem Bahnübergang bei geschlossener Halbschranke schieben wollte. Zeitgleich näherte sich von Neustadt kommend ein Güterzug.

Der 53-jährige Zugführer bemerkte im Lichtkegel ebenfalls auf dem Bahnübergang eine Person mit Krad. Trotz Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß mit dem Motorrad nicht vermieden werden.

Im weiteren Verlauf wurden intensive Suchmaßnahmen (incl. Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera) nach der Person eingeleitet. Die Suche verlief negativ.

Es konnte der Aufenthaltsort des 23-jährigen Fahrzeughalters bei einem Bekannten ermittelt werden. Er stand unter Alkoholeinfluss und ist dringend verdächtig, der Fahrzeugführer gewesen zu sein.

Zunächst gab der Halter an, dass das Motorrad entwendet worden sei, er revidierte die Aussage jedoch später. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Unfallflucht und Gefährdung des Bahnverkehrs eingeleitet.

NCN/kk

Teilen Sie diesen Beitrag